Inhaltsverzeichnis

Die Druckfunktion

Maxi Updated von Maxi

MATE bietet die Funktion Namensetiketten zu drucken. Diese können verschiedene, von Ihnen ausgewählte Informationen enthalten. 

Hinweis: Aktuell werden die Drucker Brother P-Touch QL 710 WBrother P-Touch QL 720 NW, Brother QL-810W sowie Brother QL-820NWB für die Druckfunktion unterstützt. Dabei handelt es sich um Thermodrucker, die in der Lage sind Papieretiketten zu beschreiben. Stoffetiketten oder andere Materialen sind leider nicht verfügbar. 

Sie können innerhalb der Konfiguration in der entsprechenden Veranstaltung auf die Druckfunktion zugreifen und diese konfigurieren, indem Sie unter "vor Ort" auf "Namensschilder" klicken.

 Bitte beachten Sie dabei auch die Möglichkeit der Druck-Vorschau, die Sie sich immer auf der rechten Bildschirmseite anzeigen lassen können. Für die exakte Kontrolle des bedruckbaren Bereichs auf den Etiketten ist es notwendig vor einer Veranstaltung, einen Testdruck durchzuführen.

Druckeinstellungen

Druckmodus

Mithilfe des Druckmodus kann die Art und Weise, wann und wie oft das Namensetikett ausgedruckt werden soll gewählt werden. In der Standardversion wird das Etikett beim Check-In einmal automatisch ausgedruckt.

13.png
  • Deaktiviert: Es wird kein Namensschild gedruckt, der Button zum Druck wird nicht angezeigt.
  • Manuell: Es wird neben dem Check-In-Button ein Druck-Button angezeigt. Pro Klick auf den Druck-Button wird ein Namensetikett ausgedruckt.
  • Bei Checkin (einmal): wie bei Manuell, nur dass beim ersten Check-In des Gastes automatisch ein Namensschild gedruckt wird.
  • Bei Checkin (mehrfach): wie bei Manuell, nur dass bei jedem Check-In des Gastes automatisch ein Namensetikett gedruckt wird.
  • Zeige Print-Dialog: Bei einem Klick auf den Druck-Button öffnet sich ein Dialog zur Auswahl des Druckers (ansonsten nur beim ersten Druck). Nach Auswahl des Druckers wird ein Namensetikett gedruckt.

Über den Expertenmodus können die Etiketten flexibler bedruckt werden. Mehr Informationen und Erklärungen zum Expertenmodus finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Etikettensorte

Wählen Sie die Art und Größe des zu bedruckenden Etikettes. Der entsprechende Wert muss mit dem in den Drucker eingelegten Papier übereinstimmen, anderenfalls kommt es zu einer Fehlermeldung. Dies verwalten Sie mithilfe der Einstellungsfunktion "Etikettensorte".

Bei Endlospapier muss die Breite des Etiketts mit dem gewählten Format übereinstimmen. Folgende Etiketten werden aktuell unterstützt:

Bei DK-11209 handelt es sich um die meist genutzte Größe, da es sich dabei um die Anfertigung eines Etikettes handelt, wie es auf einem handelsüblichen Ordner angebracht werden kann. 

Runde Etiketten (DK-11218, DK-11219, DK-11207) werden aktuell nicht unterstützt.

Weitere Informationen zu den Drucketiketten und wo sie diese erhalten können finden Sie hier.

Vorschau-Funktion

Auf der rechten Seite Ihres Bildschirms wird eine Vorschau des Etiketts dargestellt, das in Originalgröße angezeigt wird. Bitte beachten Sie, dass die Vorschaufunktion nicht immer mit dem tatsächlichen Druck übereinstimmt. Daher empfiehlt es sich immer vor der Veranstaltung Testdrucks durchzuführen, insbesondere bei langen Namen, wodurch Umbrüche, Skalierungen oder Einkürzungen entstehen können.

QR-Code

Als weiteres Feature können Sie festlegen ob der QR-Code, der sonst mit dem Ticket versendet wird, direkt auf das Namensetikett gedruckt wird. Hierbei stehen zwei Größen zur Verfügung und die Möglichkeit, den QR-Code rechts oder unterhalb des restlichen Textes zu positionieren. Bitte beachten Sie, dass der QR-Code den Platzbedarf einschränkt. Wir empfehlen daher bei Bedarf größere Etiketten, als die Standardgröße, zu benutzen. 

Titelattribut

Im nächsten Schritt der Einstellungen können Sie ein Titelattribut für die Namensetiketten festlegen, z. B. ob ein vorangestellter Titel oder eine Anrede gedruckt werden sollen.

Untertitel | zweite Reihe

Sie können auch ein Attribut auswählen das in zweiter Reihe unter dem Namen gedruckt werden soll. Für die zweite Reihe kann ein beliebiges Attribut verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass bei langen Gastinformationen das System eine Skalierung, bzw. Einkürzung vornimmt, damit die Information auf das Etikett passt. Damit diese Informationen nicht zu klein gedruckt werden, empfehlen wir die Informationen zuvor einzukürzen (bspw. bei langen Firmennamen), oder größere Etiketten zu wählen.

 

Expertenmodus

Mithilfe des Expertenmodus können flexibel Einstellungen zum Bedrucken der Etiketten gespeichert werden. Alle beliebigen Attribute eines Gastes und noch weitere Informationen können verwendet werden. Außerdem stehen verschiedene Schriftarten und -größen zur Verfügung.

Setzen Sie dafür zunächst ein Häkchen bei Expertenmodus, damit sich dieser Konfigurationsschritt öffnet. Sie können nun auf den HTML-Editor mit der dynamischen Platzhalter-Funktion zugreifen. Klicken Sie dafür auf das T-Feld im Expertenmodus. Weitere Informationen zum HTML-Editor finden Sie hier.

Es öffnet sich die sogenannte Token Insertion, die es Ihnen ermöglicht den Platzhalter auszuwählen, den Sie auf das Namensetikett hinzufügen möchten. Der Platzhalter wird dann durch das System mit den entsprechenden Informationen ausgefüllt. Wir entscheiden uns in unserem Beispiel für "Position" und klicken Ok. 

7.png

Das Attribut wird nun an vorderster Stelle integriert, Sie können es aber auch an eine andere Stelle verschieben. Wie Sie sehen möchten wir die Position als letzte Angabe auf das Etikett gedruckt haben. 

Druckfunktion.png

Klicken Sie auf einen entsprechenden Platzhalter, beispielsweise die Position, so wird dieser markiert. Nun können Sie auch die Schriftart oder -größe ändern. 

Wie haben wir uns geschlagen?

Der Check-In von Begleitpersonen

Die Inbetriebnahme eines Druckersetups

Kontakt